hafenkarriere.de - Das Jobportal der maritimen Wirtschaft
Home Bewerber Unternehmen Preise Karriereplaner Videos Kontakt
Hafenberufe
Finden Sie den richtigen Beruf.
Suchen Sie in unserer Wissensdatenbank


» Stellen Sie Ihre offenen Stellen online
» Bewerben Sie Sich für Ihren Traumberuf
Hafenstädte
Hamburg
Bremerhaven
Bremen
Emden
Rostock
Kiel
Wismar
Duisburg+Mittelrhein
Norddeutschland
Southeast Asia
weltweit
Übersicht nach Vertragsart »

Übersicht nach
Firmen
»


»Fischwirt - Kleine Hochsee- und Küstenfischerei




Tätigkeit

Fischwirte mit dem Schwerpunkt Kleine Hochsee- und Küstenfischerei fangen Fische und Schalentiere in den Küstengewässern der Ost- und Nordsee. Neben der reinen Tätigkeit als Fischer verarbeiten sie den Fang ebenfalls weiter und vermarkten mitunter auch noch ihre eigenen Produkte. Insofern finden sie Anstellungen auf Fischereischiffen ebenso wie in Betrieben der Fischverarbeitung und -vermarktung.


Zugang

Die Ausbildung zum Fischwirt ist eine bundesweit anerkannte, dreijährige Ausbildung, in der die Hochsee- und Küstenfischerei neben der Fischhaltung und Fischzucht sowie der Seen- und Flussfischerei eine von drei möglichen Spezialisierungsrichtungen darstellt. Neben der Ausbildung zum Fischwirt sind für Fischerei-Seeleute? ein Nachweis der Seediensttauglichkeit sowie gesundheitliche Anforderungen des Infektionsschutzes notwendig. Für die Besatzung von Fischereifahrzeugen gibt es eine Regelung nach der Schiffsbesetzungs-Verordnung?.


Aufgaben

Fischerei für jeden Geschmack
Geht es zum Fischfang, müssen sich Fischwirte und -wirtinnen mitunter auf mehrere Tage oder sogar Wochen auf See einstellen. Zusammen mit der Kutterbesatzung von etwa zwei bis vier Fischern oder Fischerinnen sind sie dann in den Küstengewässern der Ost- und Nordsee unterwegs, um mit einem möglichst reichen Fang an Fischen und Schalentieren in den Hafen zurückzukehren. Zwar haben sich viele Betriebe spezialisiert, dennoch sind die Tätigkeiten und eingesetzten Fanggeräte je nach Schiffstyp, Fanggebiet und Fangobjekt sehr vielfältig. Grundsätzlich unterscheidet man die Betriebszweige der Frischfischfischerei, der Krabbenfischerei, der Muschelfischerei und der Spezialfischerei.

Fit für den Fischfang
Bevor die Kutterbesatzung in See sticht, muss die Fahrt gut vorbereitet werden. Im Schwerpunkt Kleine Hochsee- und Küstenfischerei führen Fischwirte und -wirtinnen auch relevante seemännische Tätigkeiten aus. Sie können mit allen für den Schiffsbetrieb und die Schiffssicherheit erforderlichen Maschinen, Geräten und Anlagen umgehen. Zum Beispiel bestimmen sie mit Satelliten- und Radarnavigation den günstigsten Kurs des Kutters und bedienen Funksprechanlagen. Wind, Regen, Sturm, Kälte und starker Seegang gehören zu den vielen Unannehmlichkeiten auf offener See. Sie machen eine robuste körperliche Konstitution unabdingbar. Für die Berufsausübung ist Seediensttauglichkeit deshalb unbedingt erforderlich. Zum Arbeitsalltag an Bord gehört es auch, sich um die gemeinsame Verpflegung zu kümmern sowie den Kutter, die Räume und das Zubehör zu reinigen und instand zu halten.

Ran an die Netze
Sobald sie die Gewässer der Fanggebiete erreicht haben und die Fischschwärme über Echolot erfasst sind, kann der eigentliche Fischfang beginnen. Hierbei setzen Fischwirte und Fischwirtinnen die unterschiedlichsten Fanggeräte ein. Sie werfen Zug- und Treibnetze aus, beködern Angelschnüre oder benutzen Reusen, Angeln oder Hamen. Krabben und Garnelen fangen sie mit großen Körben, Fische, die in Bodennähe leben, in der Regel mittels der Schleppnetzfischerei. Die Fanggeräte reparieren sie auch selbst und stellen sie mitunter sogar her. Fischwirte und -wirtinnen überwachen den Fangvorgang und ziehen die Fische bzw. Schalentiere schließlich an Bord, was vor allem bei schwerem Seegang sehr beschwerlich sein kann. Anschließend sortieren sie die Fische und werfen sie in die bereitstehenden, mit Wasser gefüllten Wannen und Eimer. Häufig wird der Fang gleich an Bord geschlachtet und weiterverarbeitet. Fischwirte und -wirtinnen nehmen die Fische aus, säubern sie und lagern sie in entsprechenden Tiefkühlgeräten. Krabben werden ebenfalls sortiert und unmittelbar nach dem Fang gekocht, lebende Meerestiere in Fischkisten bzw. Hälterungen aufbewahrt. Da zusätzlich mitunter auch ein Verkauf der selbstgefangenen Waren geschieht, gehört auch dieser Aspekt, inklusive der Kundenberatung, mit zu den Aufgaben eines Fischwirtes.


Perspektiven

Neben anderen Spezialisierung im Bereich der Fischwirtschaft, also entweder der Seen- und Flussfischerei oder der Fischzucht, können Fischwirte der Hochseefischerei auch Anstellungen im rein nautischen Aspekt ihrer Ausbildung finden. So wären zum Beispiel arbeiten als Binnenschiffer, Hafenschiffer oder auch Schiffsmechaniker denkbar. Darüber hinaus bieten sich den logistisch veranlgaten Kandidaten Karrieren als Fachkraft für Hafenlogistik oder Hafenfacharbeiter an. Ein reiner Wechsel der Fangbeute würde eine Anstellung als Krabbenfischer mit sich bringen. Um im Beruf des Fischwirtes selbst Karriere zu machen, ist zum einen eine Prüfung zum Meister möglich zum anderen wären bei geeigneter Hochschulzugangsberechtigung Studien im Bereich Biologie oder Lebensmitteltechnologie eine denkbare Alternative.
« zur Startseite
Aus Schlepperperspektive

Mehr Videos: Firmenportraits, Hafenreportagen usw.
Firmen- und Infovideos Dauer
Eurogate - Bremerhaven
Imagefilm - Das Video der Eurogate präsentiert den Containerumschlag - die Arbeit von
00:02:10
Ausbildung zur Binnenschifferin
Berufsinfo - Die Hamburgerin Gesa Storm ist 19 Jahre alt, Sankt Pauli - Fan (!!!!!) und...
00:03:10
Arbeiten auf den AIDA-Schiffen
Imagefilm - Ein kleiner Eindruck vom Arbeitsplatz auf den AIDA - Schiffen.
00:03:50
Beluga Imagefilm
Imagefilm - Erzählt wird die spannende Geschichte eines Spezialtransportes von dringend...
00:08:00
MS Eurodam - 5 Sterne Luxusliner
Imagefilm - "MS Eurodam"...
00:02:55
Unternehmen   |   Preise   |   Bewerber   |   Hafenberufe   |   Videos   |   Webmaster   |   Impressum   |   Kontakt   |   FAQ   |   AGB
*Alle unsere Preise verstehen sich netto zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
© Copyright 2009 ynnormedia