hafenkarriere.de - Das Jobportal der maritimen Wirtschaft
Home Bewerber Unternehmen Preise Karriereplaner Videos Kontakt
Hafenberufe
Finden Sie den richtigen Beruf.
Suchen Sie in unserer Wissensdatenbank


» Stellen Sie Ihre offenen Stellen online
» Bewerben Sie Sich für Ihren Traumberuf
Hafenstädte
Hamburg
Kiel
Norddeutschland
Nord-Ostsee-Kanal
weltweit
Übersicht nach Vertragsart »

Übersicht nach
Firmen
»


»Brückenfahrer




Tätigkeit

Brückenfahrer - oder auch Brückenkranführer - einer Containerbrücke sind in einem Hafen für den Container-Umschlag? zwischen Schiff und Kai zuständig. Sie führen Aufsicht, weisen ein oder be- und entladen Schiffe und Lkws mit den zugewiesenen Containern. An ihrem meist hoch technisierten
Arbeitsplatz in der schwebenden Kabine unter der Kranbrücke, der so genannten Katze, verrichten sie mit den über tausend Tonnen schweren
Anlagen Präzisionsarbeit. Die Container werden aus einer Entfernung von bis zu 40 Metern mit einer Genauigkeit von wenigen Zentimetern platziert.


Zugang

Üblicher Weise Bedarf es einer Ausbildung - zum Beispiel als Fachkraft für Hafenlogistik - und Berufserfahrung im Führen von Kränen und Transportgeräten, um als Brückenfahrer zu arbeiten. Aber auch eine Ausbildung als Schlosser oder Mechaniker kann hilfreich sein, ebenso wie Kenntnisse der Lagerwirtschaft generell von Nutzen sind. Als Brückenfahrer sollte man über einen geeigneten Führerschein verfügen und körperlich belastbar sein.


Aufgaben

Um möglichst hohe Manövriergeschwindigkeiten und größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten sind moderne Containerbrücken unter anderem mit so genannten Kranrechnern ausgestattet. Damit werden die Anlagen zum einen durch Techniker fernüberwacht, zum anderen steuert der Kranrechner auch eine automatische Pendeldämpfung der schwebenden Container. Lasersysteme helfen die Entfernung zwischen Container und Stellplatz auf dem Schiff oder an Land zu messen. Dadurch können länger hohe Krangeschwindigkeit gefahren werden - Liegeplätze kosten die Reedereien viel Geld, deshalb arbeiten auch die Brückenfahrer/innen immer mit einem Blick die Zeit, damit die Schiffsriesen in möglichst weniger als 24 Stunden den Hafen wieder verlassen können. Trotzdem wird aber auch viel Feingefühl von Brückenfahrern bzw. -fahrerinnen verlangt, dann nämlich, wenn sie beispielsweise praktisch ohne Sicht den Container in der Ladeluke des Schiffes, nur per Funk durch kurze Anweisungen des Einweisers geführt, sicher abstellen müssen.

Da es auch in der modernen Schifffahrt Situationen gibt, in denen die Elektronik an Bord eine Containerbrücke für die sichere Platzierung von Containern auf Schiffen nicht ausreichend ist, übernimmt meist ein zweiter Kollege den Part des Deckseinweisers und gibt über Funk konkrete Anweisungen für die Platzierung der Container.
« zur Startseite
Frauen in Hafenberufen

Mehr Videos: Firmenportraits, Hafenreportagen usw.
Firmen- und Infovideos Dauer
Frachtschiffreisen
Berufsinfo - Bulk - Containerschiff" von Hamburg nach Chile
00:31:00
Sicherheitstraining bei Scanlines
Berufsinfo - So schauts aus das Sicherheitstraining für Seeleute. Egal ob Kelner aus dem...
00:05:25
Vom Stückgut zum Container
Berufsinfo - Die Geschichte des Containers & Schiffsfinanzierungen. Der Containermarkt...
00:09:30
Das Bewerbungsgespräch Teil 1
Berufsinfo - Quelle FOCUS Online
Videotutorial zu typischen...
00:10:00
Wie wird man Kapitän der Queen Mary 2
Berufsinfo - Captain's Dinner: Ein Interview von HH1 mit dem
00:25:34
Unternehmen   |   Preise   |   Bewerber   |   Hafenberufe   |   Videos   |   Webmaster   |   Impressum   |   Kontakt   |   FAQ   |   AGB
*Alle unsere Preise verstehen sich netto zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
© Copyright 2009 ynnormedia